Rechtshilfe Infos

Rechtshilfetipps
Im Folgenden sind einige nützliche allgemeine Rechtshilfe-Tipps aufgelistet.

Rote Hilfe-Infomaterial in gedruckter Form kann kostenlos gegen Porto beim Literaturvertrieb bestellt werden.


WAS TUN WENN’S BRENNT?!

Wer an Demonstrationen oder Veranstaltungen teilnimmt, läuft immer auch Gefahr mit Polizei und Justiz konfrontiert zu werden. Damit diese Begegnung nicht zum Desaster wird, legt die Rote Hilfe e.V. regelmäßig den Rechtshilfeklassiker „Was tun wenn’s brennt?“ auf.

Dort finden sich viele nützliche Tipps & Tricks zum Umgang mit den staatlichen Repressionsorganen in brenzligen Situationen. Angefangen mit der Vorbereitung auf eine Demo, über das Verhalten bei Übergiffen, Hausdurchsuchungen und bei Festnahmen bis hin zu den Nachwehen wie Strafbefehlen, Gerichtsverfahren und DNA-Entnahmen sind die wichtigsten Informationen zum Thema zusammengefasst.

Broschüre zum Download


AUSSAGEVERWEIGERUNG

rote_hilfe_broschur_aussageverweigerungUm den Repressionsorganen des Staates keinen Einblick in die eigenen Strukturen zu gewähren und sich selbst und andere vor Repression zu schützen, halten wir es mit dem »Anna und Arthur halten’s Maul«-Prinzip.
Jede Äußerung hilft der Polizei bei ihren Ermittlungen, entweder gegen dich oder gegen andere. Scheinbar ›entlastende‹ Aussagen können entweder andere belasten, oder der Polizei Tipps geben, nach weiteren Beweisen gegen dich zu suchen oder sie zu erfinden.
Deshalb: Bei Polizei und Staatsanwaltschaft konsequente Aussageverweigerung!

Download Broschüre: Aussageverweigerung


INFOFLYER DER ROTEN HILFE zu den Themen Hausdurchsuchung, Anquatschversuche, DNA-Entnahme, Strafbefehl, Beugehaft, Pfefferspray, Aussageverweigerung, … zum downloaden von www.rote-hilfe.de.


WEITERE RECHTSHILFE-TIPPS