Schlagwort-Archive: Anti-Atom

Achter Verhandlungstag zur Ankettaktion in Hamburg

Am Donnerstag, den 27.7. geht es in den achten Verhandlungstag um eine Ankettaktion gegen Urantransporte im Hamburger Hafenbereich. Die Repression gegenüber Ankettaktionen soll offenbar verstärkt werden. Nachdem im Dezember ein Urteil des Münsteraner Landgerichts über 110 Tagessätze für eine Ankettaktion … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Termine | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Achter Verhandlungstag zur Ankettaktion in Hamburg

Hamburg 4.4.17: Füttern strafbar?

Eine Kieler Genossin steht am 4.4.17 in Hamburg vor Gericht, im folgenden die Prozessankündigung: Hamburg-Harburg 4.4.: Füttern strafbar? Kann die Versorgung einer Person mit Lebensmitteln strafbar sein? In bestimmten Kontexten ja, meint die Staatsanwaltschaft Hamburg, die gegen politische Opposition vorgeht. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Termine | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Hamburg 4.4.17: Füttern strafbar?

Polizeikontakt-Training mit der TurboKlimaKampfgruppe Kiel am 4.2.

Wir möchten auf folgende Veranstaltung der TurboKlimaKampfgruppe Kiel hinweisen: Samstag, 4.2. // 14 Uhr // Fahrradkino-Kombinat, Alte Mu, Lorenzendamm 6-8: Polizeikontakt-Training Spontandemo irgendwo, Bullen stürmen ran und stellen sich locker drumrum. „Wer ist hier der Verantwortliche?“ brüllt einer. Lautes Pfeifen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Termine | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Polizeikontakt-Training mit der TurboKlimaKampfgruppe Kiel am 4.2.

Kämpfen lohnt sich: Verfahren gegen Anti-Atom-Camp-Aktivist*innen eingestellt

Im August 2014 fand in der Nähe von Kiel in Altenholz am Nord-Ostsee-Kanal ein Anti-Atom-Camp statt, welches sich vor allem gegen die Atomtransporte durch den Kanal richtete. Im Rahmen des Camps wurde in Hamburg das Gelände der Firma C.Steinweg besichtigt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Kämpfen lohnt sich: Verfahren gegen Anti-Atom-Camp-Aktivist*innen eingestellt

30.9.15: Prozess gegen Anti-Atom-Aktivisten in Hamburg

Prozess gegen Anti-Atom-Aktivisten in Hamburg 30.9.2015, Amtsgericht Hamburg-Harburg, 13:00 Uhr Urantransporte sind gefährlich, trotzdem unbewacht, unbemerkt, zeitlich unbefristet (vom  deutschen „Atomausstieg“ ausgenommen) und Grundvoraussetzung für den Betrieb von Atomkraftwerken. Der Hamburger Hafen ist zentraler Umschlagplatz für Atomtransporte aller Art. Im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Termine | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für 30.9.15: Prozess gegen Anti-Atom-Aktivisten in Hamburg

Kiel: Der Anti-Atom-Prozess am 7.10. findet NICHT statt!

Solidarische Weiterleitung: Herzlichen Dank an Alle, die geplant hatten den Prozess solidarisch zu begleiten. Das Verfahren wurde eingestellt und der Termin abgesagt, weil die Richterin befand, dass  die Widerstandshandlung hauptsächlich aus Einhaken und Nichtlösen bestand. Dies stufte sie als so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Termine | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Kiel: Der Anti-Atom-Prozess am 7.10. findet NICHT statt!

7.10.14: Prozess gegen Anti-Atom-Aktivistin in Kiel

Am 7.10. um 8:30 Uhr im Saal 1 des Amtsgerichts Kiel (Deliusstr. 22, 24114 Kiel) findet  ein Anti-Atom-Prozess statt. Die Betroffene würde sich darüber freuen, wenn viele solidarische Menschen beim Prozess dabei sind. *** Worum gehts bei dem Prozess? **** … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Termine | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für 7.10.14: Prozess gegen Anti-Atom-Aktivistin in Kiel

Anti-Atom-AktivistInnen wehren sich gegen Verfahren in Lingen

Letzten Sommer gab es im Münsterland ein Anti-Atom-Aktionscamp und in dem Zusammenhang auch eine Demonstration in Lingen vor der sonst wenig beachteten Brennelementefabrik. Dabei wurden 30 Personen in Gewahrsam genommen und Bußgeldverfahren eingeleitet. Jetzt sollen die Leute nach Niedersächsischem Gesetz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Anti-Atom-AktivistInnen wehren sich gegen Verfahren in Lingen

Castortransporte: Polizei flext auf eigene Kosten

Das schleswig-holsteinische Verwaltungsgericht in Schleswig hat am 17. Dezember 2013 in zwei Verfahren über die Rechtmäßigkeit von Gebührenbescheiden der Bundespolizei entschieden. Die zwei klagenden Aktivist_innen hatten im Dezember 2010 in Mecklenburg-Vorpommern gegen einen Castor-Transport von Frankreich nach Lubmin protestiert und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Castortransporte: Polizei flext auf eigene Kosten